Servus. Auf Wiedersehen & Hello!

Anni eingeschneit.

Da anscheinend am Ende eines Jahres immer alle sentimental werden, kommt man zwangsläufig nicht drum herum über sein eigenes 2012 nachzudenken.

Mit Blick auf Sion
Mit Blick auf Sion

Neben dem Englandumzug war mein persönliches Highlight, dass ich selbst mit dem Auto in die Schweiz gefahren (und auch lebend und unversehrt angekommen) bin! Vielleicht ist es für den ein oder anderen unbedeutend, aber für mich war es die erste Autoreise in ein anderen Land, bei der nur ich hinterm Steuer saß! Zugegeben hatte ich leichte Panik, als ich auf einmal in Österreich war und nicht, wie geplant, in der Schweiz. Aber dieser Abbiegepatzer wurde durch eine findige Mitfahrerin wieder wettgemacht und gemeinsam haben wir dann unser Ziel, Sion, erreicht! Übrigens hatte ich dort ein Linguistikseminar, bei dem fast mehr Dozenten als Studenten beteiligt waren und einem verdeutlicht wird, wie viel Unbekanntes noch vor einem liegt. Aber interessant war es allemal, auch wenn ich meist nur versucht habe den Gedankengängen der brains zu folgen ;).

Neuschwanstein 17.05.2012
Schloss Neuschwanstein

Das zweite Highlight war der Ausflug zum Schloss Neuschwanstein mit drei Freundinnen.  Das schönste daran war wahrscheinlich, dass wir es nach bestimmt zwei Jahren doch noch geschafft haben zum Schloss zu fahren, bevor sich unsere Wege dann nach dem Sommersemester (für teilweise unbestimmte Zeit) trennten. Das Schloss selbst ist natürlich auch wunderschön und die Berge überwältigend gewesen. Auch unser kleiner Abstecher ins nahegelegene Fügen hat sich gelohnt und an alle, die auch in Augsburg wohnen oder mal dort Urlaub machen, empfehle ich diesen Trip ebenfalls zu unternehmen, da es so viele schöne Märchenschlösser eben nicht mehr gibt – und in den meisten von uns steckt doch eine kleine Prinzessin bzw. ein kleiner Prinz!

Anni eingeschneit.
Anni eingeschneit. :D

Abgesehen von diesen Touren habe ich zu Beginn des Jahres einen Ausflug nach Altenberg gemacht, weil ich noch unbedingt Schnee sehen wollte! Außerdem bin ich mal fix nach Dresden gefahren und habe mir die Landeshauptstadt meines Lieblingsbundeslandes angeguckt ;P – kann sich wirklich sehen lassen.

Die Frauenkirche
Die Frauenkirche

Auch, wenn mir die Frauenkirche von innen ja nicht so wirklich gefällt…und Leipzig natürlich viel, viel scheener is‘.

Nach drei Jahren Augsburg habe ich es doch endlich mal geschafft nach Friedberg (das liegt direkt bei Augsburg) und mir seine historische Altstadt samt Burg & Burgmauer anzuschauen. Auch hier wieder: (Neu-)Augsburger – es lohnt sich. Es ist nur schwer (generell in Bayern) zwischen 14 und 17Uhr etwas Warmes zum Essen zu finden. Von daher rate ich zur Lunchbox, wenn man etwas anderes als Fast Food möchte.

Friedberg 21.04.2012 Im Leipziger Zoo

So rückblickend freue ich mich auch, dass ich dieses Jahr doch recht viel durch meine eigene Heimat des Leipziger Landes gefahren bin. Besonders toll war natürlich der Leipziger Zoo, aber auch eine kleine künstliche Ruine in der Nähe von Zwenkau bzw. eine DDR-Oldiesausstellung waren mal eine nette Abwechslung vom Unialltag.

03 20.03.2012 01.05.2012

All das und auch drei Monate England liegen jetzt hinter mir und ich kann eigentlich nur sagen, dass ich glücklich mit meinem Leben bin. Auch wenn das jetzt vielleicht oberkitschig klingt: Jeder hat Tage, an denen er denkt, dass das Leben ungerecht ist, einem der Kopf Platz und man mit all seinen Gedanken, Ideen, Sorgen und Ängsten nicht weiß wo man eigentlich hin soll. Aber letztendlich geht das Leben weiter. Das ist etwas, was ich definitiv dieses Jahr, auch mithilfe meines Auslandaufenthaltes, gelernt habe. Und ich bin dankbar dafür, dass ich frei über (fast) alles entscheiden kann und dass meine Lieben hinter mir stehen; und irgendwie auch stolz darauf, dass ich mein Ziel nach England zu gehen endlich erreicht habe. Wie das Jahr 2013 wird, wird sich zeigen. Die Vögelchen zwitschern ja, dass ich hier bleiben will – aber mehr dazu im neuen Jahr. :)

Bis dahin

Guten Rutsch und viel Glück im neuen Jahr!

Autor: Anni

26 / BA Anglistik, Germanistik / Expat / London / Leipzig / zukünftig: Junior Web Developer :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *